am.puls digital: Verschwörungstheorien & Sexualpädagogik

Im Mai wurden zwei spannende Webinar-Workshops im Rahmen von am.puls digital abgehalten. Diese erfreuten sich großen Zuspruchs und Teilnahme.

Als Rückblick für jene die dabei waren und Einblick für jene die es verpasst haben, veröffentlichen wir hier nützliche Unterlagen zu diesen beiden Webinar-Workshops:

Webinar: Verschwörungstheorien, Rechtsextremismus und Corona (15. Mai 2020). Im Zuge der Corona Krise tun sich neue gesellschaftliche Bruchlinien auf. BefürworterInnen und GegnerInnen der Maßnahmen stehen sich immer deutlicher gegenüber. Sichtbar wird das vor allem in Sozialen Medien, welche auch als Resonanzräume dienen. Hier vernetzen sich aktuell rechte „RegierungskritikerInnen“, Rechtsextreme, EsoterikerInnen und VerschwörungstheoretikerInnen zu neuem Bewegungen. So entsteht gerade für Jugendliche
der Eindruck, dass es sehr viele sind, die ähnlich denken. Das macht diese Bewegungen zusätzlich attraktiv. Jugendarbeit kann diese Entwicklung erkennen und Alternativen bieten bzw. präventive Angebote setzen.

Webinar: Sexualpädagogik – Input zu aktuellen Herausforderungen in derArbeit mit Jugendlichen (26. Mai 2020) . Sexualität ist gesellschaftlich geprägt – wie hat sich diese in den letzten 20 Jahren verändert? Was macht digitale Reizüberflutung mit Jugendlichen? Gerade in Zeiten wie diesen, in denen es wenig Reflexions- und Austauschmöglichkeiten für sie gibt? Wie begegnen wir dem Bedürfnis der Jugendlichen nach Sexualpädagogik in Jugendeinrichtungen? In einer Situation, in der unsere Handlungsspielräume sehr beschränkt sind und nicht absehbar ist, wie diese Krise uns selbst, Jugendliche und die Gesellschaft langfristig beeinflusst.

Herzlichen Dank an die Beratungsstelle Extremismus (BEX) und an Eva und Fabian sowie an Michaela Moosman von der Amazone für die Unterlagen sowie die großartigen Webinar-Workshops.

139 views