Mondopoly – Ein spielerischer Einblick in unbekannte Lebenswelten

Spieltag 1

Transkulturelle Kompetenz ist die Fähigkeit, Menschen als Individuen mit Mehrfachzugehörigkeiten zu verstehen und ihnen vorurteilsfrei zu begegnen.

Lustenau verwandelte sich am 17. Oktober des vergangenen Jahres in ein Spielfeld unter freiem Himmel. Wer an diesem Tag in Lustenau unterwegs war traf auf Gruppen, bestehend aus SchülerInnen der siebten Schulstufe. Durch das Begegnungsspiel Mondopoly konnten die Jugendlichen einen Einblick in die Vielfalt Lustenaus gewinnen. Begleitet wurden die SpielerInnen von der 3 a Klasse der Handelsakademie Lustenau, die den Tag auf Social-Media-Kanälen „live“ mitdokumentierten.

Wer und was ist Mondopoly?

Mondopoly ist ein gemeinnütziger, politisch und konfessionell unabhängiger Verein und führt das gleichnamige Begegnungsspiel in Städten und Gemeinden in der Schweiz durch.

Ziel des Vereins Mondopoly ist es, ein friedliches, integratives Zusammenleben der Gesellschaft zu fördern. Er engagiert sich für ein Leben mit- statt nebeneinander und dafür, alle Personen mit ihren verschiedenen Biografien und Fähigkeiten teilnehmen und teilhaben zu lassen. Mondopoly ist ein transkulturelles Begegnungsspiel. Es führt Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen zusammen, die sich im Alltag wahrscheinlich nicht treffen und miteinander reden würden.

Die SpielerInnen bewegen sich in kleinen Gruppen und besuchen verschiedene Spielfelder, so genannte Begegnungsorte, um Menschen an ihrem Wohn-, Arbeits- oder Freizeitort zu begegnen und durch eine gemeinsame Aktivität Einblicke in deren Leben zu erhalten. So treffen die SpielerInnen auf verschiedene BewohnerInnen der Gemeinde mit unterschiedlichen soziokulturellen Hintergründen, die durch ihre Religion, ihre nationalen, geschlechtlichen, generationellen Zugehörigkeiten, ihre Bildung, ihre körperlichen Fähigkeiten, ihre Wohnform, ihren Beruf oder auch ihren sozioökonomischen Status beeinflusst sein können.

Durch die Aktivitäten und die darin stattfindenden Gespräche wird sinnlich erfahrbar, dass sich diese Menschen nicht nur durch eine vielleicht zu Beginn herausstechende Eigenheit auszeichnen, sondern ihre Identitäten vielfältig sind.

Mondopoly schafft einen sicheren, respektvollen und gleichzeitig persönlichen Rahmen für diese Begegnungen. Innerhalb dieses Rahmens sprechen und entscheiden alle Beteiligten für sich selbst. Die Personen, die von den SpielerInnen besucht werden, definieren selbst, was es in ihrem Leben zu entdecken oder zu erleben gibt.

Lustenau wurde zum Spielbrett

Begeistert von der Idee haben wir einen Vertreter des Vereins eingeladen, uns zu helfen, dieses Begegnungsspiel auch nach Lustenau zu bringen.

Die von der Marktgemeinde Lustenau, der offenen Jugendarbeit und dem W*ORT Lustenau gemeinsam organisierte Aktion fand 2017 österreichweit zum ersten Mal statt. Gespielt wurde Mondopoly mit rund 100 SchülerInnen (siehe Spieltag 1 Bild oben) der siebten Schulstufe aller Lustenauer Mittelschulen, des Gymnasiums und des Sozialpädagogisches Zentrums Lustenau. Spielbrett war die Marktgemeinde Lustenau.

In Vierergruppen, ausgestattet mit Orts Plan, Busticket und Spielpass, bewegten sich die SchülerInnen von Spielfeld zu Spielfeld, den sogenannten Begegnungsorten. Es wurden 25 Menschen aus Lustenau an ihren Wohn-, Arbeits- oder Lieblingsorten besucht. Sie tauschten sich mit ihnen aus und lernten sie in ihrem Alltag und somit in ihrer Lebenswelt kennen. Besucht wurden Personen verschiedener Herkunft, Nationalität, Religion, Menschen mit Beeinträchtigung und mit außergewöhnlichen Berufen. Viel Neues wurde entdeckt und Gemeinsamkeiten identifiziert, die man anfangs nicht für möglich gehalten bzw. erwartet hätte.

Spieltag 2

 

Vorurteilsfreie Begegnungen

Im Zentrum standen Begegnungen, das Sichtbarmachen der Vielfalt der Menschen in der Gemeinde Lustenau und der Austausch zwischen Generationen – Kinder und Erwachsene waren mit Begeisterung dabei.

 

 

Rasende Reporter

Die dreizehnjährigen SpielerInnen wurden am Spieltag von „Medienteams“ aus der 3a der HAK Lustenau begleitet. Diese erhielten bereits im Vorfeld Einführungen im Fotografieren, Filmen und in die Medienarbeit. Als „rasende Reporter“ dokumentierten sie das Geschehen mittels Fotos, Videos und Texten auf den Social-Media-Kanälen.

Spieltag 3
Spieltag 3

 

 

Eindrücke von den Vorbereitungen und vom Spieltag gibt es:

  • auf der Facebook Seite Lustenau.Mondopoly
  • auf der Instagram Page Lustenau.Mondopoly
  • auf der Webseite lustenau.mondopoly.eblog.at
  • ein im Film „Das war Mondopoly@Lustenau 2017“

 

Ziel von Mondopoly@Lustenau ist es auch, dass Vorarlberger Organisationen (z.B. Vereine, Jugendarbeit, Schulen,…) unterstützt werden, das Begegnungsspiel selbst zu planen und in deren Region umzusetzen.

Mondopoly wurde entwickelt vom Verein Mondopoly Schweiz. Das Spiel wird in der Form “Mondopoly@…” in verschiedenen Gemeinden im deutschsprachigen Raum durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie unter www.mondopoly.ch und www.lustenau.mondopoly.eblog.at

Join the discussion

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.